Vegetarisches Gericht

Ganz egal in welcher Jahreszeit wir uns befinden oder welche Ansteckungsgefahren hinter der nĂ€chsten Ecke lauern – unser Immunsystem gesund zu halten, sollte immer PrioritĂ€t haben. GlĂŒcklicherweise bietet das schöne Frankenland zahlreiche gesunde Lebensmittel mit wertvollen Inhaltsstoffen, die den Körper dabei unterstĂŒtzen. Rote Beete, Fenchel und Co. schmecken nicht nur lecker, sondern helfen uns auch, gesund zu bleiben. Höchste Zeit, die frĂ€nkischen Mineralstoff-Bomben in deinen kulinarischen Alltag einzubauen! Die passenden Rezepte dafĂŒr findest du hier:

NatĂŒrlicher Gesundmacher: Gebackene Rote Beete

Rote Beete ist ein wahres Wundermittel in der frĂ€nkischen KĂŒche und enthĂ€lt besonders viel Vitamin C. So sorgt die rote Knolle nicht nur fĂŒr außergewöhnliche Farbtöne auf dem Teller, sondern unterstĂŒtzt gleichzeitig den Körper vor Infektionen. Dieses leckere Rezept fĂŒr gebackene Rote Beete hast du in kĂŒrzester Zeit zubereitet. Der Ofen ĂŒbernimmt den Rest und du kannst gesund schlemmen!

Gebackene rote Beete

FrÀnkische Arzneipflanze: Zubereitung von Fenchel

Dank seiner Ă€therischen Öle gilt Fenchel als wirkungsvolle Arzneipflanze, die EntzĂŒndungen hemmt und ein schwaches Immunsystem effektiv unterstĂŒtzt. Unser Apfel-Fenchel-Salat enthĂ€lt zusĂ€tzlich noch eine Menge an Vitamin C und B6. Probiere jetzt das Rezept und schĂŒtze deinen Körper auf natĂŒrliche Weise gegen Viren und Bakterien!

Apfel-Fenchel-Salat

WĂŒrziges Antibiotikum: Kochen mit Ingwer

Das wohl bekannteste natĂŒrliche Antibiotikum ist Ingwer. Die geschmackvolle Wurzel hat anti-mikrobielle Eigenschaften und unterstĂŒtzt nicht nur als Tee das Immunsystem. Vor allem fĂŒr Smoothies, Suppen oder Eintöpfe ist Ingwer eine beliebte Zutat. Du liebst ein bisschen WĂŒrze und magst es wohlig-warm? Teste jetzt unsere Karottensuppe mit Ingwer und löffle dich gesund!

Karotten Suppe

Effektiver Zellenschutz: FrÀnkische Knoblauchsuppe

Ein weiteres Superfood, welches das Risiko fĂŒr Infektionen deutlich senken kann, ist Knoblauch. Vor allem beim ZerdrĂŒcken und Schneiden einer Knoblauchzehe, wird das antibakterielle Enzym Allinase freigesetzt, das die Immunzellen stĂ€rkt. Eine leckere Weiterverarbeitung ist bei Knoblauch also wĂ€rmstens empfohlen! Wie wĂ€re es mit unserer FrĂ€nkischen Knoblauchsuppe mit knusprigen Bröckala?

Knoblauchsuppe mit Bröckala

Wohltuendes Geschmackserlebnis: Schokopudding mit SĂŒĂŸholz

Ein frĂ€nkischer Klassiker und dazu noch ein ziemlich gesunder, ist SĂŒĂŸholz. Die Wurzel hemmt das Wachstum von Viren und Bakterien und unterstĂŒtzt so unser Immunsystem. Wie bei den meisten Lebensmitteln gilt auch bei SĂŒĂŸholz: Verzehr in Maßen! Ein bisschen sĂŒĂŸholziges Geschmackserlebnis darf aber ab und an gerne sein. Wir empfehlen eine außergewöhnliche Kreation, die alle Naschkatzen-Herzen höher schlagen lĂ€sst: Schokopudding mit SĂŒĂŸholz!

SĂŒĂŸholzpudding

Du willst außerdem deine Leber stĂ€rken? So funktioniert’s:

#bleibdahaamundkochwosschees

Einfach mal Zuhause bleiben, Rezept aussuchen und in der KĂŒche austoben – das macht man doch wirklich viel zu selten. Hier findest du einfache Rezepte, die sich schnell und mit wenigen Zutaten nachmachen lassen:

Gulasch-Suppe

Von FrĂ€nkische RezepteDa das Wetter gerade noch nicht so ganz unserem VerstĂ€ndnis von FrĂŒhling entspricht, ist uns gerade mehr nach Suppe als nach Grillen. Die leckere Gulasch-Suppe ist da perfekt, um es sich drinnen gemĂŒtlich zu machen, wenn das Wetter draußen mal wieder tobt.

Roastbeef

Von FrĂ€nkische RezepteIm Gegensatz zu Rumpsteak ist das Roastbeef ein Fleisch, dem man Zeit geben muss. Aufgrund der der schonenden Zubereitungsart ist das Fleisch besonders zart. Es wird zunĂ€chst nur kurz scharf angebraten und anschließend zieht es bei mittlerer Hitze eine Zeit lang im Ofen nach. Alternativ funktioniert das Nachziehen auch indirekt auf dem Grill.

Strudelteig Grundrezept

Von FrĂ€nkische RezepteEin Strudelteig ist eigentlich super easy selbst gemacht. Es braucht nicht viele Zutaten und viel Aufwand ist es auch nicht. Das schwierigste dabei ist eher das Einrollen am Ende, aber mit ein wenig Übung gelingt auch das im Schlaf. Übrigens lĂ€sst sich der Teig auch gut einfrieren. Er hĂ€lt sich im TiefkĂŒhlfach ca. 3 Monate.

Du möchtest gleich loslegen?