Lauch

Dem Lauch werden viele gute Eigenschaften nachgesagt. Und wir decken heute auf: Was steckt tatsächlich hinter dem grün-weißen Gemüse, das immer aus der Einkaufstüte herausspitzt? Außerdem findet ihr hier hilfreiche Tipps und spannende Rezepte mit Lauch.

Gesunde Rezepte für jeden Tag:

Brühe aus Gemüseresten selber machen

Von Fränkische RezepteAb sofort solltest du deine Gemüseschalen und -abschnitte nicht mehr direkt in den Biomüll oder auf den Kompost werfen. Denn aus diesen Resten lässt ganz einfach Gemüsebrühe kochen. Wir finden das ist eine geniale Resteverwertung. Unser Tipp: Du kannst den "Gemüse-Abfall" solange einfrieren und sammeln, bis du genügend Reste beisammen hast, um daraus Brühe zu kochen. Wenn du gleich eine größere Menge kochen willst, kannst du die Brühe in Gläser abfüllen und einkochen oder einfrieren.

Ingwershot selber machen

Von Fränkische RezepteWer bei Shots beziehungsweise Kurzen ausschließlich an Alkohol denkt, der hat wohl noch nie einen Ingwer-Shot getrunken. Mit unserem Rezept kannst du Ingwer-Shots ganz einfach selber machen und dabei auch noch dein Immunsystem auf Vordermann bringen.

Frittata mit Rosenkohl und Erbsen

Von Fränkische RezepteDie Frittata ist ein italienisches Omelett. Sie kann kalt oder warm und sowohl als Vorspeise als auch als Hauptspeise serviert werden. Bei uns gibt es heute eine leckere Frittata mit Rosenkohl und Erbsen. Vollendet wird das ganze mit ein wenig Parmesankäse.

Die Herkunft des Lauchs

Lauch wird auch Porree genannt, was so viel wie “der Spargel des armen Mannes” bedeutet. Tatsächlich zählt er zu den ältesten Gemüsesorten und wurde bereits im 13. Jahrhundert in Jericho entdeckt. Vermutungen zufolge hat er sich vom Mittelmeerraum letztendlich ins nordische Europa ausgebreitet. Im britischen Wales hat es das Stangengewächs sogar bis in das Wappen geschafft. 

Die Inhaltsstoffe des Lauchs

Porree enthält unzählige Vitamine und Mineralien, von denen man – bei richtiger Verarbeitung – profitieren kann. Am meisten vertreten sind Vitamin C, Vitamin K und Folsäure. Des weiteren finden sich Vitamin B6, B12, A, D, K, A, E und andere Spurenelemente in Lauch wieder.  

Beliebt ist das Gemüse vor allem, da es ganzjährig Saison hat und in Suppen, Eintöpfen und Saucen die würzige Basis bildet.  

Zubereitung von Lauch

Lauch ist gegenüber der Zwiebel milder und daher auch angenehmer in der Verarbeitung, weil tränende Augen hier im Normalfall ausbleiben. Gekocht schmeckt er sogar leicht süßlich.  

Bevor du mit der Zubereitung beginnst, ist es wichtig, den Lauch richtig zu waschen und von Erdresten zu befreien. Entfernen sie hierfür die Lauchwurzel mit ihren langen Fäden und anschließend die äußeren Blätter. Dann den Lauch längs einschneiden und mit dem ehemaligen Wurzelende nach oben unter den Wasserstrahl halten, denn Sand- und Erdreste sitzen beim Lauch unter den Lamellen. Auf diese Weise spülst du die Lamellen nach unten hin aus.  Nun muss nur noch das obere dunkelgrüne Ende des Lauchs entfernt werden. Die ersten 8cm sind ausreichend. Schneide anschließend entweder die ganze Stange Lauch in schmale Ringe oder teilen den Lauch mehrmals der Länge nach. Die einzelnen Lauchteile können dann nochmal in kleine Stücke geschnitten werden.  

Tipp: Achte beim Kauf darauf, dass die Blätter noch ein frisches grün aufweisen und sich nicht schon gelblich färben. Je grüner der Lauch, desto frischer ist er.  

Leckere Rezepte mit Lauch

Eine Quiche kann super vorbereitet werden und passt zu jedem Anlass. Wer möchte, kann natürlich auch noch weitere Gemüsesorten hinzufügen. Wir haben den Lauchkuchen mit einem Mürbeteig zubereitet – einfach, schnell und unheimlich lecker. 

Hier zeigen wir dir, wie man einen Lauchkuchen super einfach selbst zubereitet:

Auch diese Käse-Lauch-Suppe überzeugt euch garantiert. Sie ist lecker und wandelbar – hier findet ihr ein Rezept mit Fleisch, vegetarisch oder ganz vegan.

Du möchtest gleich loslegen?