AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Das süße Hefeteig-Gebäck ist ein beliebtes Schmankerl auf dem Weihnachtsmarkt. Wie ihr euch die Baumstriezel auch ganz einfach zuhause selber zubereiten könnt, das erfahrt ihr in unserem Rezept.

©Dar1930 - stock.adobe.com

Menge1 Portion
Arbeitszeit1 Std.Koch-/Backzeit20 minGesamtzeit1 Std. 20 min

Zutaten

 200 ml Milch
 500 g Weizenmehl
 1 Würfel frische Hefe
 75 g Zucker
 2 Päckchen Vanillezucker
 1 Prise Salz
 2 Eier
Zum Bestreichen
 110 g Butter
 3 TL Zimt
 5 EL Zucker

Zubereitung

1

Für den Hefeteig die Hefe in 100 ml lauwarmer Milch auflösen. Die Mischung zu 150 g Mehl geben und zu einem Teig verkneten. Mit etwas Mehl bedecken und für 20 Min. gehen lassen.

2

Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Mit der restlichen Milch und dem restlichen Mehl sowie dem Vorteig vermengen. Den Teig kneten, bis er schön weich ist. Weitere 30 Min. ruhen lassen.

3

Den aufgegangenen Teig in 2 Teile teilen. Die eine Hälfte kühl stellen und die andere ausrollen (ca. 20 x 50 cm). Den Teig läng in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden.

4

Für die typische Baumstriezel-Form benötigst du nun ein "Rohr". Nehme zum Beispiel ein Nudelholz und umwickle es mit Alufolie.

5

Schmelze die Butter im Topf und bestreiche anschließend die Alufolie damit. Dann nimmst du dir einen Teigstreifen und wickelst ihn um das Nudelholz. Den nächsten Streifen lässt du leicht mit dem vorherigen überlappen.

6

Am Ende bestreichst du den gewickelten Teig ebenfalls mit Butter und wälzt deinen Baumstriezel in einer Zimt-Zucker-Mischung.

7

Lege das Nudelholz in eine Auflaufform und backe so den Baumstriezel bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten. Drehe die Teigrolle nach 10 Minuten auf die andere Seite, sodass sie gleichmäßig gebräunt wird.

8

Lasse den Striezel nach dem Backen zunächst 5 Minuten auskühlen, bevor du ihn vorsichtig vom Nudelholz löst. Wiederhole das ganze mit der zweiten Teighälfte.

Baumstriezel