Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Buchweizensalat

© adobe.stock/grinchh

Dieser Salat ist das perfekte Rezept für die kalte Jahreszeit. Denn der Buchweizensalat enthält viele saisonale Zutaten, die noch dazu sehr gesund sind. Damit hast du nicht nur eine nachhaltige Salat-Variante für den Herbst und Winter, sondern kannst auch noch dein Immunsystem optimal auf die Erkältungssaison vorbereiten. Wenn du gerne eine süße Note im Salat magst, dann gib einfach noch einen Apfel mit dazu. Und wenn du willst, dann kannst du diesen Salat sogar warm essen.

Menge2 Portionen
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit50 min

Zutaten

 150 g Buchweizen
 1 l Brühe
 1 Knolle Rote Bete
 100 g Pilze (z.B. Champignons)
 1 Hand voll Babyspinat
 50 g Feta
 Walnüsse
Für das Dressing:
 4 EL Öl
 Saft von 1 Zitrone
 Senf
 Salz
 Pfeffer
 ½ TL Apfeldicksaft

Zubereitung

1

Die Rote Bete ca. 30 Minuten kochen bis sie gar ist. Anschließend schälen und in Streifen schneiden.

2

Während die Rote Bete köchelt, kannst du auch schon den Buchweizen in ein Liter Brühe ca. 20 Minuten kochen, abgießen und abkühlen lassen.

3

Die Pilze vorsichtig mit einem Pinsel oder einer Pilzbürste säubern und danach vierteln oder in Scheiben schneiden, je nach Geschmack. Verwendest du Champignons kannst du diese roh in den Salat geben, ansonsten musst du die Pilze vorher in einer Pfanne anbraten.

4

Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermengen und abschmecken. Bist du mit der Mischung zufrieden, gießt du sie über den Buchweizen.

5

Rote Bete und Pilze hinzugeben, den Spinat waschen und ebenfalls untermischen. Zum Schluss noch den Feta über den Salat bröseln und ein paar Walnüsse darauf verteilen.

Wunderknolle - das kann Rote Beete: