AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Fasching ist schon eine verrückte Zeit! Dazu passt unsere deftige, würzige und leicht pikante Faschingssuppe: Zartes Rindsgulasch, pikante Chorizo und buntes Gemüse sind eine geniale Mischung, um dich mit einer leckeren Suppe durch die närrische Zeit zu bringen. Dieses Rezept wärmt dich von innen und bringt dich in die richtige Stimmung!

Bildquelle: Natalia Hanin - stock.adobe.com

Menge6 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit1 Std. 30 minGesamtzeit2 Std.

Zutaten

 1,50 kg Rindergulasch
 400 g Chorizo
 3 Zwiebeln
 3 Paprikaschoten
 800 g Kartoffeln
 1,50 l Fleischbrühe
 100 ml BBQ-Soße
 1 Chilischote
 2 TL Geräuchertes Paprikapulver*Mit unserem Code "Freefranken" gibt es ab einem Bestellwert von 15€ ein Gewürz gratis dazu!
 Salz und Pfeffer
Weitere Faschingsrezepte:

Bei Ankerkraut* findet ihr liebevoll zusammengestellte Gewürzmischungen zum Grillen, Kochen, Backen und Trinken. Denn neben hochwertigen Zutaten spielen auch passende und ausgefallene Gewürze bei gutem Essen eine wichtige Rolle. Ankerkraut steht für hohe Qualität, Freude und Würzen in der Küche.

Zubereitung

1

Einen großen Topf oder Bräter hoch erhitzen. Das Rindergulasch hineingeben und unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis es von allen Seiten braun ist. Das gibt der Suppe einen kräftigeren Geschmack.

2

Die Chorizo in Scheiben und die Zwiebeln in Würfel schneiden. Die Hitze im Topf reduzieren und beides zum angebratenen Gulasch geben und einige Minuten mit anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.

3

Paprika und Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden. Zusammen mit der fein gehackten Chilischote in den Topf geben. Die Schärfe der Chilischote je nach Geschmack einstellen.

4

Gieße die Fleischbrühe über das Fleisch und das Gemüse, so dass alles gut bedeckt ist. Rühre die BBQ-Sauce hinzu, um der Suppe eine rauchige Note und eine leicht süßliche Würze zu geben.

5

Die Suppe bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Kochzeit hängt davon ab, wie weich Fleisch und Kartoffeln sein sollen. In der Regel reichen 1,5 bis 2 Stunden. Von Zeit zu Zeit prüfen, ob noch genügend Flüssigkeit vorhanden ist und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Sobald das Gulasch und die Kartoffeln weich sind, kann die Suppe serviert werden. Sie kann mit frischen Kräutern wie Petersilie garniert werden.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Deftige Faschingssuppe