AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Die fränkischen Bauernseufzer, auch bekannt als "Schwarz geräucherte Bratwürste" oder "Schlotengel" in Franken, sind eine traditionelle Wurstsorte aus der Region. Der Ursprung des Namens "Bauernseufzer" ist nicht eindeutig geklärt. Eine Theorie besagt, dass Bauern ihrer Wurst hinterhergeseufzt haben könnten, als sie diese beim Lehnsherren abgeben mussten. Eine andere Möglichkeit ist, dass die Wurst genau so lang ist, wie der Seufzer des Bauern bei schlechtem Wetter. Diese Würste sind für ihre starke Räucherung bekannt, die ihnen einen unverwechselbaren, tiefen Geschmack verleiht. Am besten schmecken die Bauerbseufzer mit Senf oder frisch geriebenem Meerrettich und natürlich einem kräftigen Bier!

Bildquelle: pipoint - stock.adobe.com

Menge2 Portionen
Arbeitszeit20 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit40 min

Zutaten

 1 Paar (schwarz) geräucherte Bratwürste
 1 Stange frischer Meerrettich
 2 EL Senf
 frisches Brot
Wir empfehlen:
Dazu passt:

Nicht nur die Zutaten, auch das Zubehör spielt beim Kochen und Backen eine Rolle. Seid ihr also noch auf der Suche nach einer neuen Pfanne oder passenden Backform für euren Kuchen, ist Kochen-Essen-Wohnen* die richtige Adresse. Mit eurem Kauf unterstützt ihr dabei ein deutsches Unternehmen, das hochwertige Küchenutensilien verkauft.

Zubereitung

1

Die erste Möglichkeit, die Bauernseufzer zu genießen, ist, sie sofort kalt zu verzehren. Wenn die Würste noch zu frisch und weich sind, kann man sie ruhig noch einige Tage kühl lagern, am besten mit Küchenkrepp abgedeckt. Am besten schmecken sie mit frischem Meerrettich, den man einfach fein reibt. Die Würste können dann mit Kren, frischem Brot und eingelegten Gurken serviert werden.

2

Die zweite Möglichkeit ist, die Seufzer 10 bis 20 Minuten in einem heißen Wasserbad zu erwärmen. Das Wasser darf nicht kochen! Danach können die Seufzer auch mit frisch geriebenem Meerrettich, Brot und Essiggurken serviert werden. Dazu passt auch ein leckerer, frischer Kartoffelsalat.

Aber auch Sauerkraut passt beispielsweise gut zu den fränkischen Bauernseufzern!

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Fränkische Bauernseufzer: geräucherte Bratwürste