AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Kürbis muss nicht immer der Star eines Gerichts sein – dieses Gratin beweist, wie lecker Kürbis als Teil der Beilage schmeckt. Unser Kürbis-Kartoffel-Gratin ist schnell gemacht und schmeckt durch die knusprige Käse-Kruste besonders lecker.

Menge4 Portionen
Arbeitszeit25 minKoch-/Backzeit5 minGesamtzeit30 min

Zutaten

 200 g Kartoffeln
 200 g Kürbis (Hokkaido)
 1 Zwiebel
 1 Zehe Knoblauch
 1 TL Öl
 150 ml Gemüsebrühe
 3 EL Sahne
 100 g geriebener KäsezB Mozzarella oder Parmesan
 0,50 TL Zitronenschale
 1 EL Semmelbrösel
Weitere Rezepte mit Kürbis:
Das kannst du auch gut gebrauchen:

Zubereitung

1

Als Erstes die Kartoffeln und den Kürbis schälen und in feine Scheiben schneiden. Außerdem die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und würfeln.

2

In einer Schüssel Käse, Semmelbrösel und Zitronenabrieb miteinander vermischen.

3

In einer Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch in Öl andünsten. Anschließend die Kartoffeln und den Kürbis mit hinzugeben und ebenfalls mit dünsten. Ungefähr die Hälfte der Semmelbrösel-Käse-Mischung dazugeben. Mit Gemüsebrühe und der Sahne ablöschen und 5 Minuten abgedeckt köcheln lassen. Währenddessen außerdem den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

4

Die Mischung in Auflaufformen füllen und mit der restlichen Käse-Mischung bestreuen.

5

Die Auflaufformen in den vorgeheizten Backofen geben und circa 5 Minuten gratinieren.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Kürbis-Kartoffel-Gratin