AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Kaum ein Gemüse ist so vielseitig wie der Kürbis. Egal, ob klassisch als Suppe, im Ofen gebacken oder als Brot: Wir lieben Kürbis! Diesmal haben wir mit einem Butternut-Kürbis einen leckeren Kuchen gebacken. Und so einfach könnt ihr ihn nachbacken:

Menge4 Portionen
Arbeitszeit25 minKoch-/Backzeit45 minGesamtzeit1 Std. 10 min

Zutaten

Für den Boden
 200 g Dinkelmehl
 250 g geriebene Nüsse z.B. Hasel- oder Walnüsse
 150 g Zucker am besten Rohrohrzucker
 180 g Butter zimmerwarm
 1 TL Vanilleextrakt
 4 Eier zimmerwarm
 300 g Kürbis
 60 ml Apfelsaft
 2 TL Zimt
 1 TL Muskatpulver
 1 TL Kardamompulver
 2 TL Weinstein-Backpulver
 0,25 TL Salz
Für die Zimtcreme
 300 ml Schlagsahne
 1 Packung Sahnesteif optional
 3 TL Zimt
 1 handvoll Nüssez.B. Hasel- oder Walnüsse
Dazu passt
Sonstiges

Zubereitung

1

Als Erstes den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kuchenform (30x20 cm) mit etwas Butter bestreichen. Außerdem den Kürbis schälen und fein reiben.

2

In einer Schüssel die trockenen Zutaten, also Mehl, geriebene Nüsse, Zimt, Muskat, Kardamom, Backpulver und Salz, vermischen.

3

In einer separaten Schüssel Butter, Vanille und Zucker mit dem Handmixer vermengen. Dann nach und nach die Eier dazugeben und weitere 2 Minuten lang schaumig schlagen.

4

Nun die trockenen Zutaten zur Buttermischung geben und grob durchmischen. Zum Schluss den Kürbis und den Apfelsaft dazugeben und alles zu einer einheitlichen Masse vermengen.

5

Den Teig in die Kuchenform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 40-45 Minuten lang backen, bis die Oberfläche leicht Farbe angenommen hat. Stäbchenprobe nicht vergessen! Anschließend den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

6

In der Zwischenzeit: Die Nüsse grob hacken und die Sahne schlagen. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, kann die Sahne auf dem Kuchen verteilt werden. Zum Schluss noch mit Zimt und den Nüssen bestreuen. Servieren und schmecken lassen.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Kürbiskuchen mit Zimtcreme