Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Die Linzer Torte zählt neben der Sachertorte wohl zu den bekanntesten Backwerken Österreichs. Warum also ein österreichischer Klassiker auf einer fränkischen Rezepteseite? Johann Konrad Vogel gilt als Erfinder des weltberühmten Zuckergebäcks. Kreiert hat er die Torte zwar in Linz, geboren ist der Zuckerbäcker jedoch in Weihenzell, einer Gemeinde im mittelfränkischen Landkreis Ansbach. Wir finden daher, dass dieses Gebäck zurecht auf unserer Seite gelandet ist. Viel Spaß beim vernaschen :)

Linzer Torte

©anna_shepulova - stock.adobe.com

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit40 minGesamtzeit1 Std. 10 min

Zutaten

 200 g Mehl
 200 g gemahlene Haselnüsse
 200 g Zucker
 2 EL Kakaopulver
 1 TL Zimt
 ½ TL gemahlene Nelken
 200 g kalte Butter
 1 Ei
 3 EL Kirschwasser
 300 g Johannisbeergelee
 1 Eigelb
 1 EL Milch

Zubereitung

1

Mehl, Haselnüsse, Zucker, Kakao und Gewürze in eine Schüssel geben. Die Butter stückweise sowie Ei und Kirschwasser dazugeben und mit den Knethaken zunächst grob verrühren. Für einen glatten Teig verwende dann schließlich deine Hände zum Kneten. Den Teig in eine Folie wickeln und für mindestens 3 Stunden kalt stellen.

2

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform fetten.

3

Die Arbeitsfläche bemehlen und etwa 3/4 des Teiges rund ausrollen. Der Durchmesser sollte etwas gößer sein als die Springform. Den Teig in die Form legen und alles was übersteht zu einem Rand formen.

4

Das restliche Viertel des Teiges ca. 5 mm dünn ausrollen und in lange Streifen schneiden.

5

Für die Füllung das Gelee auf dem Teig verstreichen. Dann die Teigstreifen gitterartig darauflegen. Für ein schönes Muster immer abwechselnd den Streifen über und unter die Querstreifen legen (siehe Bild). Für eine schöne Backfarbe Eigelb und Milch verquirlen und das Teiggitter sowie den Rand damit bestreichen.

6

Die Torte für ca. 40 Min. auf mittlerer Schiene im Ofen backen.