AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Wer auf seine Ernährung achtet, aber dennoch nicht auf einen saftigen Burger verzichten will, für den ist dieses Rezept die perfekte Wahl. Denn die Low-Carb Burger Brötchen und unsere Burger Saucen ohne Zucker schaffen ein köstliches Gericht ohne schlechtes Gewissen. Belegen könnt ihr den Burger ganz nach Lust und Laune. Bei uns gab es Hähnchen, Tomate, Rucola und Spiegelei.

low carb burger buns
Menge3 Portionen
Arbeitszeit15 minKoch-/Backzeit35 minGesamtzeit50 min

Zutaten

Für die Burger Brötchen
 180 g Dinkelvollkornmehl
 100 ml Milch
 60 g Quark
 15 g Honig
 1 TL Trockenhefe
 ½ TL Salz
 Milch zum Bestreichen
 Sesam zum Bestreuen
Für die Burgersauce
 600 passierte Tomaten
 3 EL Apfelessig
 1 TL Senf
 1 Zehe Knoblauch
 1 TL Kräuter (z.B: Rosmarin, Oregano, etc.)
 1 EL Honig
 Salz & Pfeffer
Avocado-Aioli
 1 reife Avocado
 2 EL Creme Fraiche
 1 EL Zitronensaft
 1 Zehe Knoblauch
 1 EL frischen Basilikum
 Salz & Pfeffer
 Chili (optional)

Zubereitung

Burger Brötchen:
1

Für die Burger Buns alle trockenen Zutaten vermischen. Den Honig erwärmen und mit Quark und Milch vermengen. Anschließend trockene und flüssige Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

2

Aus dem Teig 3 flache, runde Brötchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Anschließend mit ein wenig Milch bestreichen und mit dem Sesam bestreuen. Nun für etwa 1 Stunde ruhen lassen.

3

Die Brötchen anschließend für 35 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Burger Saucen:
4

Für den selbstgemachten Ketchup alle Zutaten ohne den Honig im Topf erwärmen und ca. 30min köcheln lassen. Die Sauce zunächst ein wenig abkühlen lassen, bevor der Honig untergerührt wird. Den Ketchup in ein sauberes Glas füllen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren, so hält er sich einige Tage.

5

Für die Avocado-Aioli alle Zutaten in einen in einen Mixer geben oder mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse pürieren. Die Creme sollte noch am selben Tag verzehrt werden.