AutorFränkische RezepteSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung

Fränkisches Essen hat ja oft den Ruf sehr ungesund zu sein. Das muss aber nicht! Wer sich zum Beispiel kohlenhydratarm ernährt, kann dennoch viele fränkische Klassiker in seinen Speiseplan integrieren. So auch unser Schweinebauch-Rezept. Als Beilagen kommen hier zum Beispiel Sauerkraut, Wirsing, ein frischer Salat oder anderes Gemüse in Frage.

low carb schweinebauch mit sauerkraut

©Jörg Lantelme - stock.adobe.com

Menge6 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit2 Std. 40 minGesamtzeit3 Std. 10 min

Zutaten

 1,50 kg Schweinebauch
 1 Bund Suppengemüse
 1,50 l Wasser
 500 ml helles Bier
 1 Lorbeerblatt
Für die Marinade
 2 TL schwarze Pfefferkörner
 1 TL grobes Meersalz
 2 TL Kümmel
 2 EL Senfkörner
 2 EL Honig
 100 g neutrales Pflanzenöl
 250 ml helles Bier

Zubereitung

1

Zuerst den Schweinebauch vorbereiten. Dafür das Fleisch waschen und trocken tupfen. Anschließend die Schwarte entweder rautenförmig einschneiden oder entfernen, dann jedoch einen dünnen Fettrand stehen lassen.

2

Das Wurzelgemüse schälen, putzen und grob klein schneiden. Wasser und Bier in einen Topf geben, mit dem Lorbeerblatt und dem Gemüse aufkochen und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dann den Schweinebauch in den Sud geben und 90 Minuten darin ziehen lassen.

3

Für die Marinade Pfefferkörner, Meersalz sowie je 1 Löffel von Kümmel und Senfkörner und im Mörser oder einer Mühle zerkleinern und anschließend mit den restlichen Zutaten (inklusive der anderen Hälfte von Kümmel und Senfkörnern) vermengen. Den Bauch von allen Seiten mit der Marinade einstreichen und diese über Nacht einziehen lassen.

4

Den Schweinebauch bei möglichst niedriger Hitze von jeder Seite etwa 20-25 Minuten grillen. Drehe die Schwartenseite als letzte nach oben und erhöhe die Temperatur, sodass sie knusprig wird. Wichtig: Lass den Schweinebauch vor dem Anschneiden zunächst einige Minuten ruhen.

Die passenden Beilagen zu diesem Gericht findest du hier