Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Fleischkiecherla selber machen

© pixabay.com/congerdesign

Frikadellen, Buletten oder Fleischküchla - sie sind unter vielen Namen bekannt, schmecken aber fast immer himmlisch. Für Fleischliebhaber sind sie ein echtes Muss! Wir zeigen dir, wie du Frikadellen kinderleicht selber machst.

Menge1 Portion
Arbeitszeit15 minKoch-/Backzeit10 minGesamtzeit25 min

Zutaten

 500 g gemischtes Hack
 1 mittelgroße Zwiebel
 1 helles Brötchen vom Vortag(kann auch älter sein)
 1 Ei
 1 TL Senf
 1 TL Paprikapulver
 1 Messerspitze Muskat
 Salz & Pfeffer
 Etwas Paniermehl
Optional:
Dazu passt:

10 Tipps zum Zwiebelschneiden

Auf unserem Blog haben wir euch Tipps und Tricks zusammengestellt, wie ihr ab sofort Zwiebeln schneiden könnt, ohne dabei tränende Augen zu bekommen.

Zubereitung

1

Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Darauf achten, dass das gesamte Brötchen im Wasser eingedeckt ist und 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

2

Hack, Zwiebeln, das ausgedrückte Brötchen, Senf und Ei in eine Schüssel geben und vermengen. Frikadellen-Gewürz und andere Gewürze hinzugeben und nochmals kräftig durchkneten.

3

Wenn die Masse noch etwas zu weich erscheint, kannst du noch etwas Paniermehl hinzu geben. Nun formst du, je nach gewünschter Größe, ungefähr 9 Fleischkiecherla.

4

Fleischküchla in heißem Öl (ich verwende meistens Rapsöl), bei mittlerer Hitze, von beiden Seiten goldbraun anbraten.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.