Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung
Rinderbraten

Bildquelle: ALLA GUSAKOVA - stock.adobe.com

Rinderbraten mit Pfifferlingen ist besonders in Franken ein sehr beliebtes Sonntagsessen, weil die Pilze im Frankenwald häufiger wachsen als woanders. Hier findet Ihr das Rezept.

Menge6 Portionen
Arbeitszeit45 minKoch-/Backzeit2 Std. 15 minGesamtzeit3 Std.

Zutaten

 1,50 kg Rindfleischaus der Keule oder Schulter
 3 EL Butter
 Salz, Pfeffer
 Muskatnussgerieben
 1 EL Rotweinessig
 2 Zitronenscheiben
 1 Karotte
 ¼ Sellerie
 ½ Bund gehackte Petersilie
 6 Wacholderbeerenleicht zerquetscht
 1 TL Thymian
 ½ TL Estragon
 1 gehackte Knoblauchzehe
 1 Becher süße Sahne
 500 g Pfifferlinetrocken geputzt und klein geschnitten
 Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

1

Rindfleisch salzen, pfeffern und mit geriebener Muskatnuss einreiben. In einer heißen Pfanne in Butter rundherum anbraten.

2

Mit etwas Gemüsebrühe und Essig ablöschen. Zwiebel, Suppengrün und Gewürze hinzugeben und alles zwei Stunden weiter garen lassen. Die restliche Gemüsebrühe nach und nach angießen.

3

Fleisch und Zitronenscheiben herausnehmen und die Soße mit einem Sieb passieren. Fleisch aufschneiden, Soße darübergeben und die Pfifferlinge 15 Minuten mitköcheln lassen.

4

Mit der Sahne verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.