Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Saure Zipfel in Brühe

Bildquelle: (c) Bernd Juergens - stock.adobe.com

Zart im Biss, würzig und frisch im Geschmack und etwas weniger kalorienreich, als in der gebraten Variante. Saure Zipfel sind ein typisches Gericht für warme Sommerabende oder laue Herbsttage. Die Wurstspezialität ist außerdem unter dem Namen Blaue Zipfel bekannt. Das kommt daher, dass die Würste während des Garens leicht blau anlaufen. Ob Saure Zipfel, Blaue Zipfel oder Saure Bratwürste - es schmeckt.

Menge4 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit1 Std.
 

Zutaten

 1 l Wasser
 250 ml Weißweinessig
 3 TL Salz
 2 TL Zucker
 2 Nelken
 Wacholderbeeren
 8 Bratwürste
 4 Zwiebeln
 4 Karotten
Dazu passt

Zubereitung

1

Zwiebeln und Karotten schälen, waschen und in Ringe bzw. Scheiben schneiden, Wacholderbeeren zerdrücken.

2

Das Wasser zum Kochen bringen, die Zwiebeln, die Karotten, den Essig und alle Gewürze hineingeben und circa 15 bis 20 Minuten kochen.

3

Herd zurückschalten und Bratwürste hineingeben. Für circa 10 Minuten ziehen lassen.

Die Bratwürste mit Sud servieren, dazu Brot.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.