AutorMord in Franken - der PodcastSchwierigkeitAnfängerBewertung

Der Weckla-Auflauf ist ein Rezept für die ganze Familie. Aus alten Brötchen wird so im Handumdrehen eine feine Süßspeise - ob zum Nachtisch oder für Zwischendurch. Lasst es euch schmecken!

Wecklaauflauf

Bildquelle: lilechka75 - stock.adobe.com

Menge4 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit40 minGesamtzeit1 Std. 10 min

Zutaten

 6 Albackene Weckla (Brötchen)
 500 ml Milch
 1 TL Butter
 1 Vanilleschote
 120 g Zucker
 2 Eier
 5 Mehlige Äpfel
 Zitronensaft
 100 g Butter
 50 g Gemahlene Haselnüsse

Zubereitung

1

Die Weckla in eine Schüssel klein zupfen. Die Milch mit 1 TL Butter erwärmen, bis die Butter flüssig ist.

2

Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herausschaben. Die Schote, Mark, Milch und Zucker kurz erwärmen, jedoch nicht kochen lassen. Die Schote herausnehmen und die Milch wieder auf Handwärme abkühlen lassen.

3

Die Eier mit der handwarmen Milch schaumig schlagen und noch warm über die Weckla gießen. Die Masse ca. 20 Minuten quellen lassen, danach kräftig durchmischen.

4

Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Sofort mit etwas Zitronensaft beträufeln.

5

Eine kleine Backform buttern. Abwechselnd Weckaa-Masse und Äpfel in die Form schlichten. Die restliche Butter in kleinen Flocken darauf verteilen und die Haselnüsse darüberstreuen.

6

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 40 Minuten goldbraun backen.