AutorGewuerzheldenSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung

Alle Jahre wieder stellt man sich die Frage: Was kommt dieses Weihnachten auf den Tisch? Kartoffelsalat, Würste, Braten - die Auswahl ist riesig. Wir helfen euch bei der Entscheidung und haben einen traditionellen Gänsebraten im Gepäck. Schöne Festtage und einen guten Appetit!

Bildquelle: ©vaaseenaa - stock.adobe.com

Menge1 Portion
Arbeitszeit1 Std.Koch-/Backzeit1 Std.Gesamtzeit2 Std.
 

Zutaten

 1 Gansbestenfalls freilaufend
 2-4 Äpfel
 1 Zwiebel
 2 Sträußchen Beifuß
 1 l Rotweintrocken
Dazu schmeckt:

Zubereitung

1

Die vom Kopf und von den Flügeln befreite Gans sollte am Vortag mit Gänsebratengewürzsalz, Salz und Pfeffer gut eingewürzt werden.

2

Zwiebel und Äpfel klein schneiden, in einer Schüssel vermengen und etwas salzen. Die Gans mit der Masse befüllen und in einen Bräter legen. Etwas Wasser, sowie den Rotwein in den Bräter hinzugeben.

3

Den Bräter samt Gans in den auf 130 Grad vorgeheizten Ofen schieben. Pro kg Gewicht der Gans kann mit 1 Stunde im Ofen gerechnet werden.
Alle 30 Minuten die Ganz mit dem eigenen Saft aus dem Bräter übergießen (so wird sie schön knusprig).

4

Sobald die Gans anfängt braun zu werden, die Innereien und die Beifuß Sträußchen beigeben. Das rundet den Geschmack des Suds ab.

Weihnachtlicher Gänsebraten