Bald ist es soweit, der Tag der Liebe steht vor der Tür. Traditionell wird der Valentinstag am 14. Februar gefeiert – und das nicht nur in Deutschland. In der ganzen Welt steht zu diesem Datum die Liebe im Fokus.

Entdecke unsere Video-Rezepte:

LebkuchenschmarrnVon Fränkische RezepteKaiserschmarrn kennt ihr bestimmt alle, aber habt ihr auch schonmal etwas von Lebkuchenschmarrn gehört? Dieses leckere Rezept ist perfekt für die Weihnachtszeit. So einfach könnt ihr es nachbacken:
Pudding-Plätzchen mit VanillegeschmackVon Fränkische RezepteDiese einfachen Plätzchen mit Vanillegeschmack sind ein Muss für alle Plätzchenfans. Bei Belieben kann der Geschmack auch variiert werden. Viel Spaß beim Nachbacken!
Vanille-SpritzgebäckVon Fränkische RezepteSeid ihr auch schon auf der Suche nach Leckereien für die Weihnachtszeit? Dann ist dieses Rezept genau das richtige. Es ist eine leckere Abwandlung des klassischen Spritzgebäcks und mindestens genauso lecker! Wir zeigen euch wie es geht!

Die Herkunft des Valentinstags

Diese Festlichkeiten gehen auf Bischof Valentin von Terni zurück, welcher im alten Rom als Wunderheiler galt und aufgrund dieser Gaben mit dem Tod gestraft wurde. 200 Jahre später gab Papst Gelasius dem Tag den Namen “Valentinstag”. Dies ist eine der Legenden zur Entstehung, natürlich tummeln sich die Geschichten und Gerüchte rund um den Liebes-Tag. Bis 1969 war der 14. Februar sogar ein offizieller Feiertag.

Das perfekte Valentinstagsgeschenk

Doch mit der Bekanntheit des Valentinstags stieg auch die Kommerzialisierung der Liebe. Rosen, Pralinen oder Schmuck erleben Jahr für Jahr ihr Umsatzhoch. Die Restaurants sind gefüllt, verliebte Paare wohin man blickt. Doch wieso sollte man die Liebe in Form materieller Güter zeigen? Wäre es nicht viel schöner, ein kreatives Valentinstags-Menü zusammenzustellen, den Trubel der Straßen hinter sich zu lassen und einfach einen genussvollen Abend in Zweisamkeit zu verbringen?

Ein fränkisches Valentinstagsmenü

Vorspeise: Grießnockerlsuppe

Auf den ersten Blick klingt eine Grießnockerlsuppe unspektakulär, betrachtet man jedoch den Gedanken dahinter, ist es umso wirksamer. Die Fränkische Hochzeitssuppe ist ein beliebtes Gericht – doch am Valentinstag mit einer Hochzeitssuppe aufzutrumpfen, kann voreilige Schlüsse hervorrufen. Die Grießnockerlsuppe ist demnach die perfekte Vorstufe und somit das passende Gericht für eine Vorspeise.

Hauptgericht: Gemüse-Kuchen in Rosenform

Warum Rosen kaufen, wenn man ein Rosen-Gericht zaubern kann? Diese Gemüsequiche ist nicht nur lecker, sie kann auch beliebig variiert werden. Je nachdem, welche Gemüsesorten dein Partner favorisiert.

Hauptgericht: Beilage: Gemischter Salat mit Granatapfelkernen

Seit der Antike wird den roten Kernen ein Liebeszauber nachgesagt. Wann sonst als am Valentinstag sollten wir die Granatapfelkerne also in unsere Kreationen integrieren? Ein feiner Salat, der durch die knalligen Kerne zum echten Hingucker wird, ist unsere Valentinstags-Beilage.

Nachtisch: Apfelrosen mit Aprikosenmus

Die Rosen der etwas anderen Art. Unsere Apfelrosen aus Blätterteig sind ein echter Hingucker. Fruchtig, süß und ideal zum Verlieben.

Weitere leckere Nachspeisen findest du hier:

Quarkdessert mit MandarinenVon Fränkische RezepteIhr habt Lust auf ein leckeres Dessert, ihr wollt aber nicht viel Zeit mit der Zubereitung verbringen? Dann ist das Quarkdessert mit Mandarinen genau richtig. In nur 15 Minuten zaubert ihr ein fruchtig-frisches Dessert, das ihr auch wunderbar euren Gästen servieren könnt.
Schobberli: Kartoffelnudeln mit ApfelmusVon Fränkische RezepteSchobberli oder auf Hochdeutsch Kartoffelnudeln gibt es bei uns heute mit Apfelmus. Dadurch ist das Rezept ideal für alle, die es auch bei der Hauptspeise gerne süß mögen. Die Zubereitung des Klassikers aus Franken ist zeitlich zwar etwas aufwändig, wird aber mit einem wirklich leckeren Ergebnis belohnt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!
Süßer Haferbrei mit JoghurtVon AmelieEgal ob für ein schnelles, gesundes Frühstück oder ein kleiner Snack auf der Arbeit - dieser Porridge - auch Overnight Oat genannt - aus Joghurt, Milch und Haferflocken schmeckt nicht nur wahnsinnig lecker, sondern ist auch sehr gesund. Die Süße entsteht durch die Zugabe von Honig. Viel Spaß beim nachmachen!