AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Dieser Käsekuchen mit Mandarinen ist ein echter Klassiker auf dem fränkischen Kuchenbuffet. Er wird in manchen Regionen auch "Faule-Weiber-Kuchen" genannt - wahrscheinlich weil man die Zutaten oft alle zuhause hat und er schnell gezaubert ist. Die Vorbereitungszeit dauert knapp 30 Minuten - den Rest übernimmt der Backofen. Versucht euch an diesem leckeren Käsekuchen-Rezept, ihr werdet es nicht bereuen 🙂

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit1 Std.Gesamtzeit1 Std. 30 min

Zutaten

Für den Teig:
 200 g Mehl
 1 Ei
 80 g Butter
 1 TL Backpulver
 60 g Zucker
 1 Prise Salz
 den Schalenabrieb einer halben Zitroneoptional
Für die Füllung:
 500 g Speisequark
 400 g Schmand
 120 g Zucker
 2 Eier
 70 ml pflanzliches Öl
 1 Päckchen Bourbon Vanille Puddingpulver
 2 EL Zitronensaft
 1 Dose Mandarinen
Sonstiges:
Weitere Käsekuchen-Rezepte:

Zubereitung

Für den Boden:
1

Optional: Den Abrieb einer halben Zitrone in den Zucker reiben, bis er sich gleichmäßig verteilt hat und der Zucker nach Zitrone riecht. Außerdem die Kuchenform etwas einfetten.

2

Alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken eines Handrührgeräts zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Den Teig anschließend auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmals mit den Händen durchkneten.

3

Den Teig nun entweder auf der Arbeitsfläche ausrollen oder direkt in die Form drücken. Den Teig auch an den Rändern der Kuchenform hochdrücken.

4

Anschließend die Kuchenform mit dem Teig etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.

Für die Füllung:
5

Alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und miteinander vermischen bis eine einheitliche Masse entsteht. Außerdem den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

6

Die Mandarinen aus der Dose abgießen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Außerdem eine Schale mit Wasser in den Backofen stellen. Das sorgt für feuchte Luft, sodass der Käsekuchen beim Backen keine Risse bekommt.

7

Den Kuchenboden nun aus dem Kühlschrank holen und die Quark-Masse darauf geben und vorsichtig verstreichen.

8

Am Ende den Kuchen mit den Mandarinen belegen. Wer mag, kann vorab auch Mandarinen auf den Tortenboden legen oder welche klein schneiden und in die Quark-Masse geben.

9

Nun den Faule-Weiber-Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und dort für circa 1 Stunde backen. Nach Ablauf der Zeit den Ofen ausschalten und die Tür öffnen, den Kuchen allerdings noch nicht rausnehmen, sondern im Backofen auskühlen lassen.

10

Wer den leckeren Käsekuchen mit Mandarinen erst am nächsten Tag genießen möchte, sollte ihn über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

11

Eine halbe Stunde vor dem Servieren aber wieder aus dem Kühlschrank nehmen, sodass sich der Kuchen wieder leicht erwärmt und er sein Aroma besser entfalten kann.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Faule-Weiber-Kuchen: Käsekuchen mit Mandarinen