Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Getrocknete-Orange

Bildquelle: Vera Schaller

Getrocknete Orangenscheiben eignen sich super als dekoratives Element auf dem Adventskranz. Außerdem können sie auch als Garnitur zu Kochen oder Backen oder zum Aromatisieren von Getränken oder selbstgemachten Kerzen verwendet werden. Je nachdem wie schnell du deine Scheiben brauchst, gib es unterschiedliche Möglichkeiten sie zu trocknen. Wir zeigen dir welche! PS: aus den getrockneten Orangenscheiben kannst du auch wunderbar eine Girlande basteln!

Menge1 Portion
Arbeitszeit5 minKoch-/Backzeit4 Std.Gesamtzeit4 Std. 5 min

Zutaten

Zubereitung

1

Schneide die Orangen in 1,5 bis 2 cm breite Scheiben.

2

Die einfachste Variante zum Trocknen ist wahrscheinlich der Dörrautomat. Je nach Hersteller und Temperatur beträgt die Trocknungszeit hier 8 bis 11h.

3

Besitzt du keinen Dörrautomaten, kannst du die Orangenscheiben auch ganz einfach im Backofen trocknen. Lege dafür die Scheiben auf ein Rost und trockne sie ca. 4h bei 80 Grad im Ofen. Da die Scheiben im Ofen evtl. tropfen könnten, solltest du ein Blech unterhalb des Rostes schieben. Achte darauf, dass die Ofentür einen Spalt breit geöffnet ist, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Nach ca. 2h kanns du die Scheiben im Ofen wenden.

4

Eine weitere Möglichkeit ist das Trockenen an der Luft. Lege die Orangenscheiben dafür auf ein Gitter oder ein sehr saugfähiges Küchentuch, damit der Saft ungehindert abtropfen kann. Um den Vorgang zu beschleunigen kannst du das Gitter auf einen Kamin oder Ofen stellen oder aber du legst die Scheiben auf die Heizung. Die Trocknungszeit beträgt je nach Raumwärme und Luftfeuchtigkeit bis zu 14 Tage. Damit die Scheiben gleichmäßig trocknen, solltest du sie alle 3 Tage einmal wenden.