AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Osternester aus Stroh kann jeder. Aber warum nicht mal ein Osternest selber backen? Wir haben dafür das passende Rezept für dich. Nach dem Backen kannst du hier ganz einfach ein Ei in der Mitte des Gebäcks platzieren und so für ein hübsches Ostergeschenk sorgen.

Bildquelle: fotofund - stock.adobe.com

Menge8 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit50 min

Zutaten

 200 g Quark
 4 EL Milch
 1 Ei
  l Öl
 75 g Zucker
 1 Packung Vanillezucker
 Salz
 400 g Mehl
 1 Packung Backpulver
 1 Eigelb
Dazu passt

Zubereitung

1

Verrühre zunächst Quark, Milch, das Ei, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz zu einem Teig.

2

Mische als Nächstes Backpulver und Mehl. Siebe diese Mischung zum restlichen Teig und verknete alle Zutaten.

3

Unterteile den Teig anschließend in 16 circa 20 cm lange Stränge. Drehe jeweils zwei Stränge zusammen und forme daraus einen Kranz.

4

Bestreiche dann jedes Gebäckstück mit etwas Eigelb. Drücke vor dem Backen außerdem ein Ei in die Mitte jedes Kranzes, sodass du das Gebäck am Ende als Nest verwenden kannst.

5

Lege die Nester anschließend auf ein Blech mit Backpapier und backe sie für 15 bis 20 Minuten bei 175 °C Grad im Ofen.

Osternest selber backen