AutorLauraSchwierigkeitAnfängerBewertung

Ist das Gemüse-Schnibbeln erst mal erledigt, kocht sich dieser Auflauf fast von selbst. Ich habe ihn auch schon oft für eine Geburtstagsparty gemacht, denn die Soße lässt sich super vorkochen und dann muss man den Auflauf nur noch kurz vorher in den Ofen schieben. Achtet man bei den Schupfnudeln auf die Inhalte, dann ist das Gericht sogar vegan!

Menge3 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit1 Std.

Zutaten

 1 Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 1 Süßkartoffel
 1 Karotten
 1 rote Paprika
 Öl zum Anbraten
 ½ TL Paprika edelsüß
 500 g passierte Tomaten
 500 g Schupfnudeln
 Semmelbröselz.B. 1 altes Brötchen
 Salz und Pfeffer
 Kräuter nach Wahlz.B. Oregano und Majoran

Zubereitung

1

Zuerst schnibbel ich das ganze Gemüse klein. Zwiebel und Knoblauch werden fein gehackt, Süßkartoffel, Karotten und Paprika in Würfel geschnitten. Nicht zu groß, sonst werden sie nicht weich.

2

Zwiebel in einem Topf mit Öl andünsten. Knoblauch und die Gemüsewürfel hinzugeben. Mit Paprikapulver würzen. Die passierten Tomaten hinzugeben und alles für ca.15 Minuten köcheln lassen. So lange bis die Kartoffeln weich sind und die Karotten noch bissfest.

3

In der Zwischenzeit die Schupfnudeln in eine Auflaufform geben und den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ggf. jetzt das alte Brötchen im Mixer zu Semmelbröseln zerkleinern.

4

Sind die Kartoffeln weich, dann kann die Sauce gewürzt und abgeschmeckt werden. Anschließend über die Schupfnudeln gießen und mit Semmelbröseln bestreuen.

5

Die Auflaufform für ca. 10 Minuten in den Ofen geben bis die Semmelbrösel langsam braun werden.