AutorGewuerzheldenSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung

Gänsebraten

Bildquelle: ©vaaseenaa - stock.adobe.com

Alle Jahre wieder stellt man sich die Frage: Was kommt dieses Weihnachten auf den Tisch? Kartoffelsalat, Würste, Braten - die Auswahl ist riesig. Wir helfen euch bei der Entscheidung und haben einen traditionellen Gänsebraten im Gepäck. Schöne Festtage und einen guten Appetit!

Menge1 Portion
Arbeitszeit1 Std.Koch-/Backzeit1 Std.Gesamtzeit2 Std.

Zutaten

 1 Gansbestenfalls freilaufend
 24 Äpfel
 1 Zwiebel
 2 Sträußchen Beifuß
 1 l Rotweintrocken

Zubereitung

1

Die vom Kopf und von den Flügeln befreite Gans sollte am Vortag mit Gänsebratengewürzsalz, Salz und Pfeffer gut eingewürzt werden.

2

Zwiebel und Äpfel klein schneiden, in einer Schüssel vermengen und etwas salzen. Die Gans mit der Masse befüllen und in einen Bräter legen. Etwas Wasser in den Bräter hinzugeben.

3

Den Bräter samt Gans in den auf 130 Grad vorgeheizten Ofen schieben. Pro kg Gewicht der Gans kann mit 1 Stunde im Ofen gerechnet werden.
Alle 30 Minuten die Ganz mit dem eigenen Saft aus dem Bräter übergießen (so wird sie schön knusprig).

4

Sobald die Gans anfängt braun zu werden, geben sie die Innereien und die Beifuß Sträußchen bei. Das rundet den Geschmack des Suds ab.

Dazu passt: Serviettenklöße