AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Bärlauchbutter kann man super leicht selbst machen. Sie schmeckt nicht nur auf dem Brot, sondern auch als Beilage beim Grillen für Fleisch und Gemüse. Wenn ihr gleich einen Vorrat herstellen möchtet, könnt ihr die Butter auch ganz einfach einfrieren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Menge3 Portionen
Arbeitszeit10 min

Zutaten

 250 g Butterzimmerwarm
 120 g Bärlauch
 30 ml Zitronensaft
Dazu passt:

Für dieses Rezept verwenden wir Gewürze von der Bio-Gewürzmanufaktur Direktvomfeld*. In dem Online-Shop findet ihr neben Kräutern und Gewürzen des täglichen Bedarfs auch exotische Besonderheiten, verschiedene Probierpakete und hilfreiches Zubehör für eure Küche.

Sammeltipps und Lagerung

Das solltest du über Bärlauch wissen: hier geht es zu unserem Blogartikel. 

Zubereitung

1

Bärlauch waschen, trocken schütteln und in feine Würfel hacken.

2

Die zimmerwarme Butter mit einem Mixer schaumig schlagen.

3

Bärlauch und Zitronensaft unter die Butter heben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Die Butter bis zum Verzehr kalt stellen.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Bärlauchbutter selber machen