AutorGQ-BayernSchwierigkeitAnfängerBewertung

Einen geräumigen Grill und eine feuerfeste Pfanne - mehr braucht Giuseppe Messina nicht, um aus regionalen bayerischen Zutaten in ausgezeichneter Qualität einen perfekten Sommersalat zu zaubern. Richtig bayerisch wird es vor allem durch die auf dem offenen Feuer gerösteten Brezenstücke, die er anstelle der üblichen Croutons verwendet. Der Clou sind die halbierten Romana-Herzen, die er kurz direkt auf dem Grillrost anbrät. Grillen wird so zu einer sehr feinen Zubereitungsart mit unzähligen Möglichkeiten. Wer bisher beim Wort Grillen nur an Würstchen und Steaks dachte, wird von Giuseppe Messinas kreativen Vorschlägen überrascht sein. Unbedingt Ausprobieren!

caesar-salat-vom-grill

© Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit10 minGesamtzeit40 min

Zutaten

 2 Stück Romana Herzen
 1 Breze
 1 EL Butter
 Kirschtomaten
 Bergkäse
Für die Marinade:
 1 Eigelb
 1 EL Sauerrahm
 ½ TL mittelscharfer Senf
 100 ml Rapsöl
 ½ Zitrone
 Oregano
 Knoblauch
Für die Pfifferlinge:
 125 g Pfifferlinge
 1 EL Rapsöl
 2 cl Whisky
 Salz & Pfeffer

Zubereitung

1

Die Breze in Scheiben schneiden und in etwas Butter rösten.

2

Die Pfifferlinge in einer heißen Pfanne in Öl anbraten mit dem Whisky flambieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

3

Romana Salat der Länge nach halbieren etwas salzen mit Öl einpinseln und auf den heißen Grillrost legen bis er etwas Farbe bekommen hat. Die Kirschtomaten kreuzweise einschneiden und ebenfalls auf den Grill legen bis sie heiß sind.

4

Für die Marinade das Eigelb mit dem Senf und dem Sauerrahm vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Langsam das Öl einrühren und zum Schluss den Zitronensaft und Kräuter zugeben.

5

Anrichten:
Die leicht gegrillten Romanaherzen auf einem Teller anrichten mit den Tomaten, Pfifferlingen und den gerösteten Brezenscheiben garnieren und das Dressing darüber gießen. Den Bergkäse darauf hobeln.

Das steckt hinter Bayern glüht:

Für die Kampagne „Bayern glüht“ hat sich Giuseppe Messina diesmal Rezepte ausgedacht, in der original bayerische Zutaten überraschend anders zum Einsatz kommen. Immer gleichbleibend ist die hohe Qualität der regionalen Produkte, die der bayerische Profikoch mit dem italienischen Namen verwendet. Ein Großteil der Zutaten trägt das Siegel „GQ – geprüfte Qualität aus Bayern", eine Auszeichnung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Dabei steht das Siegel nicht nur für geschmackliche Qualität, sondern auch für kurze Transportwege und saisonale Frische. Das bringt das Herz aller Grillfans doch gleich zum Glühen!