AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Egal als ob als Beilage oder Hauptspeise -dieses Risotto ist nicht nur cremig, sondern dank der angebratenen Pilze auch noch herrlich aromatisch. Hier findest du ein leckeres Rezept für den italienischen Klassiker, der auch in Franken gerne gegessen wird.

pilz risotto

Foto: victoria - stock.adobe.com

Menge2 Portionen
Arbeitszeit5 minKoch-/Backzeit15 minGesamtzeit20 min

Zutaten

 300 g Pilze (Champignons, Steinpilze, Pfifferlinge)
 200 g Risottoreis
 2 Stück Zwiebeln
 1 Bund Petersilie
 1 Zehe Knoblauch
 2 EL Butter
 100 ml Weißwein
 400 ml Gemüsebrühe
 50 g frisch geriebener Parmesan
 Olivenöl
 Muskatnuss, gerieben
 Salz, weißer Pfeffer

Zubereitung

1

Zuerst putzen wir die Pilze und schneiden sie in Scheiben.

2

Anschließend schälen wir eine Zwiebeln und den Knoblauch, hacken alles fein und dünsten diese mit 1 EL Butter glasig in einem Topf an.

3

Danach löschen wir alles mit dem Weißwein ab und geben den Reis und so viel Gemüsebrühe dazu, dass der Reis bedeckt ist.

4

Wir lassen den Reis für ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren leicht köcheln und gießen immer wieder Gemüsebrühe hinzu, bis der Reis gar ist.

5

Jetzt geben wir die restliche Butter und den Parmesan dazu und rühren beides unter.

6

Wir erhitzen das Olivenöl in einer Pfanne, geben die zweite Zwiebel dazu und lassen die Pilze etwa 3 Min. andünsten.

7

Nun heben wir die Pilze vorsichtig dem Risotto unter und schmecken alles mit Salz, weißem Pfeffer und etwas Muskat ab. Zu guter Letzt hacken wir den Bund Petersilie klein und streuen es auf unser Gericht.