Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung
Meerrettichgemüse

Bildquelle: ©lena_zajchikova - stock.adobe.com

Meerrettich schmeckt nicht nur super zu Rinderbraten, sondern ist auch sehr gesund und soll sogar heilende Wirkungen haben! Vor allem in den kalten Jahreszeiten kann Krengemüse als Beilage also nicht schaden.

Menge4 Portionen
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit15 minGesamtzeit45 min

Zutaten

 1 Stange Gemüsemeerrettich
 125 ml Milch
 2 alte Brötchen
 1 Apfel
 2 EL Zitronensaft
 30 g Butter
 1 EL Mehl
 1 Bund Petersilie
 50 ml Sahne
 1 Prise Zucker
 Salz

Zubereitung

1

Brötchen klein schneiden, Milch erhitzen und damit die Brötchen übergießen. Petersilie waschen und hacken. Meerrettich schälen und fein reiben. Sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit er nicht braun wird.

2

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls fein reiben. Mit dem Meerrettich vermischen.

3

Brötchen ausdrücken. Butter im Topf schmelzen, Mehl und Brötchen hinzugeben. Unter Rühren kurz anschmoren lassen. Fleisch- oder Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Meerrettichmischung, Salz, Zucker, Petersilie und Sahne unterheben. Nach Geschmack noch salzen.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.