AutorFelix kochtSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung

Asiatisch auf fränkisch - das geht? Hier wird es kreativ: Die Miso-Suppe kennt man so nur aus dem fernöstlichen Raum, umso spannender ist diese fränkische Interpretation. Neu, spannennd, gesund und lecker - auf jeden Falle einen Versuch wert.

Menge1 Portion
Arbeitszeit25 minKoch-/Backzeit10 minGesamtzeit35 min

Zutaten

Beliebiges Gemüse aus Franken, z. B.
 3 Stück Karotten
 2 Stück Pastinaken
 1 Stück Paprika
 10 Stück Pilze
 1 Stück Brokkoli
 2 Stück Pak Choi
 ½ Bund Frühlingszwiebeln
Klassische Zutaten für Miso-Suppe
 1 Packung Tofu
 1 Packung Reisnudeln
 1 l Gemüse-Brühe
 1 EL dunkle Miso-Paste
 ½ TL Chilli-Paste
 5 EL Soja-Sauce
 2 EL Sesam-Öl

Zubereitung

1

Gewürfelten Tofu und geviertelte Pilzen mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten, mit Paprika und Pfeffer würzen und Soja-Sauce dazu geben

2

Miso-Paste und Chilli-Paste mit Gemüse-Brühe kurz aufkochen, Karotten und Pastinaken in die Brühe reiben

3

Reisnudeln kochen und beiseite stellen

4

Gemüse (Pak Choi, Paprika, Brokkoli, Frühlingszwiebeln) grob schneiden und zur Brühe dazu geben

5

Fertige Miso-Suppe über die Reisnudeln gießen, Tofu und Pilze dazu geben und das Ganze nach Belieben mit etwas Sesam-Öl, Soja-Sauce und Sesam-Saat garnieren

6

Guten Appetit!