Vera RezepteAutorFränkische RezepteSchwierigkeitFortgeschritteneBewertung

Dieses Kräuter-Knoblauch-Zupfbrot reiht sich perfekt ein neben Grillspießen, frischen Salaten und Dips für die Grillparty. Es schmeckt aber auch pur oder mit etwas Kräuterbutter bestrichen einfach hervorragend. Ihr könnt es -wie der Name schon sagt - entweder einfach aus der Form zupfen oder aber in Scheiben schneiden.

Menge1 Portion
Arbeitszeit30 minKoch-/Backzeit45 minGesamtzeit1 Std. 15 min

Zutaten

Für den Hefeteig:
 500 g Mehl
 200 ml Wasser
 100 ml Milch
 1 TL Zucker
 1 Päckchen Trockenhefe
 1 EL Butter
 2 TL Salz
Für die Füllung
 3 EL Tiefkühl-Kräuter oder frische Kräuter
 100 g geriebener Käse
 100 g weiche Butter
 2 Knoblauchzehen
 Salz & Pfeffer
Außerdem
 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

1

Für den Teig die Milch zusammen mit dem Wasser in einem Topf erwärmen und die Butter darin schmelzen lassen. Anschließend lauwarm abkühlen lassen. Die restlichen trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, die lauwarme Flüssigkeit dazu gießen und mit den Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Wer mag kann natürlich auch die eigenen Hände zum Kneten verwenden. Den Teig mit einem Küchentuch zudecken und an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde ruhen lassen.

2

In der Zwischenzeit kannst du eine Kastenform mit etwas Butter ausfetten und die Kräuterbutter für die Füllung zubereiten. Die Butter sollte dafür möglichst weich sein. Nehme sie also rechtzeitig aus dem Kühlschank, bevor du sie mit Kräutern, gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer verrührst.

3

Jetzt den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Der Teig sollte sich inzwischen ca. verdoppelt haben. Bemehle deine Arbeitsfläche und knete den Teig nochmal kurz durch, bevor du ihn zu einem Rechteck (ca. 45 x 45 cm) ausrollst. Kleiner Tipp: Sollte deine Arbeitsfläche nicht so groß sein, kannst du das ganze auch auf zwei Etappen machen.

4

Jetzt die Kräuterbutter auf dem Teig verteilen und anschließend mit Käse bestreuen. Schneide den Teig nun in Streifen, die in etwa so breit sind wie deine Kastenform. Falte die Streifen dann Ziehharmonika-förmig zu einem Stapel. Tipp: Diesen Schritt zeigen wir dir ausführlich in unserem Video :)
Das machst du schließlich mit allen Streifen und dann stapelst du alle Ziehharmonika-Türmchen in die Kastenform hinein.

5

Bevor das Zupfbrot in den Ofen wandert, bestreichst du es noch mit dem Ei und lässt es nochmals 15 Minuten zugedeckt ruhen. Dann kann es für ca. 45 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Weitere leckere Rezepte für dein nächstes Grillfest findest du hier

Zupfbrot

Bildquelle: Vera Schaller

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.