AutorFränkische RezepteSchwierigkeitAnfängerBewertung

Diese Soße ist vermutlich jedem Liebhaber der gutbürgerlichen Küche ein Begriff, denn man findet das Jägerschnitzel auf den meisten Menükarten fränkischer Gaststätten. Für alle, die dieses Gericht gerne einmal nachkochen möchten, ist dieses schnelle Rezept für eine Jägersoße genau richtig. Dazu gibt es entweder klassisch Schnitzel und Pommes oder aber ihr probiert die Soße ohne Fleisch zu Nudeln oder Spätzle.

Menge4 Portionen
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit20 minGesamtzeit30 min

Zutaten

 ½ rote Zwiebel
 300 g Champignons
 500 ml BrüheRinderbrühe ist etwas kräftiger im Geschmack, alternativ: Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
 3 EL Tomatenmark
 50 g Butter
 200 ml Sahne
 1 EL Sojasoße
 Salz & Pfeffer

Zubereitung

1

Die Pilze in einer Pfanne (ohne Öl!) anbraten. Sobald sie schön braun sind, den Saft abseihen und dabei auffangen. Die Pilze dann erst einmal beiseite stellen.

2

Die Butter in einer weiteren Pfanne schmelzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Anschließend das Tomatenmark in die Pfanne geben und kurz anrösten.

3

Alles mit der Brühe ablöschen. Die Sahne sowie den Pilzfond ebenfalls dazu gießen und die Soße einmal aufkochen lassen.

4

Mit Sojasoße und Pfeffer (Salz zunächst weg lassen, da die Sojasoße bereits salzig ist) würzen. Jetzt muss die Soße etwa 15 Minuten köcheln, damit sie die gewünschte Konsistenz erreicht.

5

Zuletzt die Soße nochmals abschmecken und evtl. zusätzlich mit Salz und Pfeffer würzen.

6

Die Soße schmeckt hervorragend zu Spätzle, Nudeln und/oder Schnitzel.