AutorPassiSchwierigkeitAnfängerBewertung

Mit diesem Rezept gelingt der Klassiker eines jeden Bierkellers garantiert auch Zuhause! Eine frische Scheibe Brot dazu und schon kann der Kochkäse verputzt werden.

Menge1 Portion
Arbeitszeit10 minKoch-/Backzeit30 minGesamtzeit40 min

Zutaten

 300 g Harzer Roller oder Limburger
 150 g Sahne Schmelzkäse
 170 g Kondensmilch
 200 g Butter
 200 g Schmand
 1 TL Natron
 Kümmel, nach belieben

Zubereitung

1

Kondensmilch in einen Topf geben und langsam erwärmen. Den geschnittenen Käse mitsamt Schmelzkäse dazugeben. Unter ständigem rühren bei niedriger Hitze das ganze erwärmen, bis die Masse glatt ist. Achtung: Die Menge backt schnell am Topfboden fest!

2

Anschließend die kleingeschnittene Butter hinzugeben und weiterhin unter rühren vermischen.

3

Sobald die Menge verrührt ist, den Topf vom Herd nehmen und das Natron hinzugeben. Achtung: Die Masse geht jetzt wie ein Teig auf und gewinnt ordentlich Volumen dazu, deswegen von vornherein einen größeren Topf nehmen.

4

Sobald der Kochkäse etwas abgekühlt ist, Schmand und Kümmel unterrühren und abschließend abkühlen lassen.

Lust auf Käse-Dreierlei?

Unsere fränkischen Käsespezialitäten sind so gut - da fällt es oft schwer, sich zu entscheiden. Doch warum überhaupt entscheiden? Ein feines Käse-Dreierlei ist die perfekte Lösung: Kochkäse, Gerupfter und Ziebeleskäse. Jetzt nachmachen, Brot aufschneiden und den Käseschmaus genießen!