„Karotten sind gut für die Augen“ – ein Satz, den wohl jeder von uns schon einmal von gehört hat. Und das stimmt tatsächlich: Die Karotte, Möhre oder gelbe Rübe, wie auch immer Du sie nennen magst, enthält viel Vitamin A, das die Netzhaut der Augen stärkt. Noch dazu ist die Karotte gut für die Haut und das Herz.

Als Rohkost ist sie besonders beliebt, aber auch in Salaten und Suppen gibt sie eine gute Figur ab. Auch beim Backen, vor allem im beliebten Rübli-Kuchen, kommt die Karotte zum Einsatz. Wenn du mehr über das beliebte Gemüse wissen willst und auf der Suche nach leckeren Rezepten bist, dann lies am besten einfach weiter.

Weitere leckere Rezepte findest du hier:

Obstsalat

Von Fränkische RezepteDer perfekte Snack für heiße Sommertage! Ein fruchtig frischer Obstsalat mit exotischer Ananas und süßen Beeren. Ist er erst einmal zubereitet, erfreut sich garantiert die ganze Familie daran. Und natürlich kann unser Rezept nach Belieben abgewandelt werden, denn ein Obstsalat eignet sich auch perfekt dafür, um übrig gebliebenes Obst zu verwerten.

Herzhafter Feldsalat

Von Fränkische RezepteSalat ist langweilig? Über unseren herzhaften Feldsalat kann man das garantiert nicht sagen! Denn zum Salat gesellen sich knackige Radieschen, knuspriger Speck, würziger Käse, gebratene Kartoffeln und fruchtige Tomaten. Eins ist sicher, Langeweile kommt da garantiert nicht auf den Teller.

Karotte, Möhre oder gelbe Rübe: ein Gemüse mit vielen Namen

Die Karotte gehört zu den ältesten heimischen Gemüsearten. Ursprünglich kommt sie vermutlich aus Südeuropa oder Asien, da dort die größte Sortenvielfalt herrscht. Heutzutage wird sie aber nahezu überall angebaut.

Aus botanischer Sicht gehört sie zu den sogenannten Doldengewächsen und ist somit ein naher Verwandter von Fenchel, Sellerie & auch Dill. Die durchschnittliche Karotte ist etwa 15 Zentimeter lang, kegelförmig und hat eine orangene Farbe. In den letzten Jahren erfreuen sich aber auch Karotten in roter, gelber oder weißer Farbe immer größerer Beliebtheit.

In Deutschland zählt die Karotte mit zu den beliebtesten Gemüsesorten. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt etwa bei 6,5 Kilogramm. Die Haupterntezeit der Karotte ist von Juni bis November. Da sie sich aber so unkompliziert lagern lässt, kann sie ganzjährig aus deutschem Anbau verkauft werden. Dennoch wird etwa ein Viertel der verkauften Karotten aus anderen Ländern importiert.

Kochbuch: 40 leckere Rezepte mit Karotten*

Für alle Karotten-Liebhaber ein absolutes Muss: Rund 40 Rezepte leckere Rezepte mit dem vielseitigen Wurzelgemüse. Von Vorspeise bis Nachtisch, da ist für jeden etwas dabei.

In Deutschland zählt die Karotte mit zu den beliebtesten Gemüsesorten. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt etwa bei 6,5 Kilogramm. Die Haupterntezeit der Karotte ist von Juni bis November. Da sie sich aber so unkompliziert lagern lässt, kann sie ganzjährig aus deutschem Anbau verkauft werden. Dennoch wird etwa ein Viertel der verkauften Karotten aus anderen Ländern importiert.

Wissenswertes:

0
Kilogramm Karotte isst jeder Deutsche im Jahr
0
Kilokalorien entfallen auf 100 Gramm Karotte
0
Zentimeter lang ist eine Karotte im Durchschnitt

Was macht die Karotte so gesund?

Aufgrund ihrer Nährwerte gelten Karotten als äußerst gesund: Sie sind vitaminreich und sehr kalorienarm. 100 Gramm enthalten etwa 25 Kilokalorien, die Kalorienanzahl hängt allerdings stark von der Zubereitungsart ab. Darüber hinaus weisen Karotten große Mengen des Provitamins „Betacarotin“ auf, das der Körper in Vitamin A umwandeln kann. Dieses hilft uns beim Hell- und Dunkel-Sehen und hat einen positiven Effekt auf unsere Haut. Zudem fördert der hohe Ballaststoffgehalt der Karotte unsere Verdauung.

Lagerung: das solltest du beachten

Rund um die Lagerung gibt es einige Tipps & Tricks, wie sich die Karotte besonders lange haltbar machen lässt. Welches das sind, haben wir für Dich zusammengefasst:

  • Das Karottengrün immer entfernen, da es der Karotte Wasser und Inhaltsstoffe entzieht

  • Ungewaschen, kühl (etwa 10 Grad) und bei möglichst hoher Luftfeuchtigkeit lagern

  • Frühmöhren sollten möglichst schnell verzehrt werden, Spätmöhren halten sich bei richtiger Lagerung bis zu vier Wochen und länger

  • Nicht mit Äpfeln, Birnen oder Tomaten lagern, sonst altern sie schneller

Leckere Rezepte mit Karotten

Einfaches Karotten-Gemüse

Schnell zubereitet, einfach und gesund: Viel besser kann man das leckere Karotten-Gemüse kaum beschreiben. Um das ganze noch etwas abwechslungsreicher zu gestalten, geben wir noch ein paar schwarze Oliven hinzu. Wer das nicht mag, lässt sie einfach weg.

Karottengemüse

Cremige Karotten-Suppe mit Ingwer

Besonders in der kalten und dunklen Jahreshälfte landet diese leckere Suppe das ein oder andere Mal in unserem Teller. In unserer Video-Anleitung erfährst du Schritt-für-Schritt, wie du sie zubereitest. Viel Spaß!

Einfacher Karottenkuchen

Karotten oder Rübli-Kuchen sind nicht nur an Ostern ein absolutes Highlight. Die Karotten machen einen Kuchen wunderschön fluffig und auch ihr süßer Geschmack kann in der Kombination mit den richtigen Zutaten optimal herausstechen.

Karottenkuchen
Kartottensaft

Gesunder Karotten-Orangen-Saft

Karotten kann man nicht nur roh essen, backen oder kochen, sondern auch prima in Smoothies und Säften pürieren beziehungsweise entsaften. Ein Vorteil dabei: nur ganz wenige Nährstoffe gehen verloren.

* Hinweis: Wir sind immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser – nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Rezept bereitgestellten und mit einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

Du möchtest gleich loslegen?